Wie richtiges Aufräumen dein Leben verändert

Möchtest du deinem Leben eine neue Richtung geben, weisst aber nicht genau wie? Fällt es dir schwer, Entscheidungen zu treffen und Dinge loszulassen? Bist du bereit für innere und äussere Veränderungen? Dann räum auf. Aber richtig!

Richtiges Aufräumen hilft dir, nachhaltige Ordnung in deinem Zuhause zu schaffen und mehr Klarheit und Freude in deinem Leben zu erfahren. Dabei geht es in erster Linie darum, geht es darum, einen erfüllteren Lebensstil zu kreieren. Nimm dir einen Moment Zeit, um in dich zu gehen und folgende Frage zu beantworten: «Welche drei Adjektive würden deinen idealen Lebensstil am Besten beschreiben? Welche Bilder, Gedanken und Gefühle kommen jetzt in dir auf, wenn du dich mit der Vision deines Herzens verbindest?»

Es gibt verschiedene Beweggründe, warum Menschen mit dem Aufräumen beginnen. Das Wichtigste ist, dass du weisst, warum du es machst. Warum bist du bereit für eine Veränderung in deinem Leben? Nur wenn du dein Warum kennst, kannst du sicher gehen, dass du auch während des Aufräumprozesses motiviert bleibst und bis zum Schluss durchhältst. Der Ansatz des richtigen Aufräumens bringt nämlich so einige Überraschungen mit sich: Du hast die Möglichkeit, nicht nur dich selbst besser kennen zu lernen, sondern auch Dinge in Dankbarkeit loszulassen und Frieden mit deiner Vergangenheit zu schliessen. Du erfährst, welche Dinge dir wirklich am Herzen liegen und wie du mit freudvoller Leichtigkeit, die richtigen Entscheidungen treffen kannst.

Aufräumen heisst Dinge wertschätzen

Mein Warum ergab sich aus einem persönlichen Schlüsselerlebnis, als ich 20 Jahre alt war: Ich öffne eine Wohnungstür und ich trete in eine Atmosphäre ein, die mich innerlich erdrückt. Ich bin gekommen, um bei einer Wohnungsauflösung mitzuhelfen. Die Mieterin war eine ältere Dame, die vor Kurzem verstorben ist. Ich erleide den Schock meines Lebens: Ich sehe in eine Wohnung, die vollgestopft ist mit irgendwelchen Dingen: unzählige Magazine, die sich beim Sofa angesammelt haben, ungeordnete Kleidungsstücke, die aus dem Schrank herausquellen, zahlreiche verstaubte Gegenstände, die die Regale und Schubladen füllen. „Hat sie das alles auch benutzt?“, schiesst es mir durch den Kopf. Im nächsten Moment verspüre ich, wie ein Versprechen aus meinem Herzen entspringt: «Ich möchte die Dinge in meinem Leben besser wertschätzen!»

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mich nicht bewusst darum gekümmert, wie ich lebte. Ich hatte keine besondere Beziehung zu den Dingen, die ich hatte und auch kein Verständnis davon, was eigentlich meine persönlichen Werte sind. Erst als ich ein paar Jahre später auf das Buch «Magic Cleaning» von Marie Kondo gestossen bin, habe ich zum ersten Mal eine ausführliche Anleitung in den Händen gehabt, wie richtiges Aufräumen funktioniert und wie man auch dauerhaft Ordnung im Leben schaffen kann. Heute liegt es mir am Herzen, auch andere Menschen in diesem Prozess zu unterstützen. Denn aus Erfahrung weiss ich, dass es manchen Menschen schwer fällt, alleine richtig aufzuräumen.